© Copyright 2020 - All rights reserved - www.BNNM.de - www.BUSINESS-NEWS-NETWORK-MARKETING.de - 92367 Pilsach
Bitte beachten Sie die bestehenden Urheberrechte aller hier veröffentlichten Daten, die ausschließlich beim jeweiligen Inserenten / Zeichner / Grafikbüro / Hersteller / Entwickler etc. liegen. Eine Nutzung von auf dieser Webseite bereit gestellten Daten auch auszugsweise und insbesondere, aber nicht nur für den gewerblichen Einsatz und/oder ohne schriftliche Bewilligung des jeweiligen Rechteinhabers stellt einen Straftatbestand dar, der mit hohen Abmahn- und Strafgebühren verbunden sein kann.
MIT DEN biz.n - SICHER DURCH DIE KRISE SECURITY-NEWS sponsored by: GS7E.com - SECURITY
biz.n - NEUMARKT. Bei den polizeilichen Pressemeldungen dominieren zur Zeit Meldungen zu Übertretungen der Ausgangssperre, wobei nur relativ wenige Bürger ‚uneinsichtig‘ sind und Anzeigen erhalten. In letzter Zeit erreichen uns zunehmend auch wieder Meldungen zu Unfällen, Sachbeschädigungen und Unfallfluchten. Einbrecher und Einbruchsbanden fokussieren ihre kriminellen Machenschaften (im Windschatten des aktuell geringen Publikumsverkehrs) auf Gewerbebetriebe. Bedingt durch einige coronabedingte Betriebsschließungen kommt es hier wohl vermehrt zu Einbrüchen und Einbruchsversuchen. So stiegen erst kürzlich ein oder mehrere Unbekannte in ein Fitnessstudio in Regensburg ein. Über die Eingangstüre gelangten sie in das Innere des Centers, wo sie zwei hochwertige EMS-Geräte zur Elektro-Muskel-Stimulation inklusive des erforderlichen Zubehörs wie Westen und Gurte entwendeten. Der Schaden beläuft sich auf über 25.000 Euro. Aber auch falsche Gewinnversprechen, Warenbetrug über e-Bay-Kleinanzeigen, Mitleidsmaschen (auch in Bezug auf angebliche ‚Corona-Notfälle‘) oder
wie falsche oder nicht nachvollziehbare Daten im Impressum oder gar kein Impressum, schlechte Kommunikation (E-Mails werden nicht beantwortet oder sind ohne Signatur, keine telefonische Erreichbarkeit), keine gesicherte, kundenfreundliche Zahlweise, falsche oder nicht mit dem jeweiligen Betreiber verlinkte Gütesiegel, keine oder schlechte Bewertungen außerhalb der Shop- Seite oder auch eine Internetadresse, die nicht zum Anbieter passt. Um sich dazu möglichst umfangreich zu informieren lohnt sich ein Besuch auf https://www.verbraucherzentrale.de
die Versuche von Betrügern, sich mit vorgetäuscht behördlichem Grund, z.B. als falsche Zählerableser oder ebenso falsche ‚Feuerwehrler‘, welche die gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmelder überprüfen müssten und sich so Zugang zu Wohnungen verschaffen möchten, sind vermehrt Inhalt von polizeilichen Pressemeldungen. Infos zu Möglichkeiten, sich zu schützen, gibt’s bei der Polizei oder im Internet auf https://www.polizei.bayern.de/ unter ‚Schützen und Vorbeugen‘. Mit Betrugsmaschen wollen erfinderische Ganoven vermehrt schnell ans leichte Geld kommen Zu den ebenfalls sehr beliebten Betrugsmaschen zählen Fake-Shops im Internet. Und, wie könnte es anders sein: Durch die coronaverursachte Verlagerung vieler Einkaufstätigkeiten feiert der Internethandel Hochkonjunktur, was sich betrügerische Fake-Shop- Betreiber zunutze machen. Um nicht auf sie hereinzufallen, gibt es ein paar hilfreiche Tipps, wie Fake- Shops oft leicht erkennbar sind. Auch wenn es sich dabei nicht immer um Betrüger handelt, gibt es Verdachtsmomente, die Sie hellhörig machen sollten. Das kann ein sehr günstiger Preis ebenso sein,
NEWS & Rückblicke AKTUELLE ANGEBOTE
© Copyright 2020 - All rights reserved - www.BNNM.de - www.BUSINESS-NEWS-NETWORK-MARKETING.de - 92367 Pilsach
Bitte beachten Sie die bestehenden Urheberrechte aller hier veröffentlichten Daten, die ausschließlich beim jeweiligen Inserenten / Zeichner / Grafikbüro / Hersteller / Entwickler etc. liegen. Eine Nutzung von auf dieser Webseite bereit gestellten Daten auch auszugsweise und insbesondere, aber nicht nur für den gewerblichen Einsatz und/oder ohne schriftliche Bewilligung des jeweiligen Rechteinhabers stellt einen Straftatbestand dar, der mit hohen Abmahn- und Strafgebühren verbunden sein kann.
NEWS & Rückblicke
MIT DEN biz.n - SICHER DURCH DIE KRISE SECURITY- NEWS sponsored by: GS7E.com - SECURITY
biz.n - NEUMARKT. Bei den polizeilichen Pressemeldungen dominieren zur Zeit Meldungen zu Übertretungen der Ausgangssperre, wobei nur relativ wenige Bürger ‚uneinsichtig‘ sind und Anzeigen erhalten. In letzter Zeit erreichen uns zunehmend auch wieder Meldungen zu Unfällen, Sachbeschädigungen und Unfallfluchten. Einbrecher und Einbruchsbanden fokussieren ihre kriminellen Machenschaften (im Windschatten des aktuell geringen Publikumsverkehrs) auf Gewerbebetriebe. Bedingt durch einige coronabedingte Betriebsschließungen kommt es hier wohl vermehrt zu Einbrüchen und Einbruchsversuchen. So stiegen erst kürzlich ein oder mehrere Unbekannte in ein Fitnessstudio in Regensburg ein. Über die Eingangstüre gelangten sie in das Innere des Centers, wo sie zwei hochwertige EMS-Geräte zur Elektro-Muskel-Stimulation inklusive des erforderlichen Zubehörs wie Westen und Gurte entwendeten. Der Schaden beläuft sich auf über 25.000 Euro. Aber auch falsche Gewinnversprechen, Warenbetrug über e-Bay-Kleinanzeigen, Mitleidsmaschen (auch in Bezug auf angebliche ‚Corona-Notfälle‘) oder
wie falsche oder nicht nachvollziehbare Daten im Impressum oder gar kein Impressum, schlechte Kommunikation (E-Mails werden nicht beantwortet oder sind ohne Signatur, keine telefonische Erreichbarkeit), keine gesicherte, kundenfreundliche Zahlweise, falsche oder nicht mit dem jeweiligen Betreiber verlinkte Gütesiegel, keine oder schlechte Bewertungen außerhalb der Shop- Seite oder auch eine Internetadresse, die nicht zum Anbieter passt. Um sich dazu möglichst umfangreich zu informieren lohnt sich ein Besuch auf https://www.verbraucherzentrale.de
die Versuche von Betrügern, sich mit vorgetäuscht behördlichem Grund, z.B. als falsche Zählerableser oder ebenso falsche ‚Feuerwehrler‘, welche die gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmelder überprüfen müssten und sich so Zugang zu Wohnungen verschaffen möchten, sind vermehrt Inhalt von polizeilichen Pressemeldungen. Infos zu Möglichkeiten, sich zu schützen, gibt’s bei der Polizei oder im Internet auf https://www.polizei.bayern.de/ unter ‚Schützen und Vorbeugen‘. Mit Betrugsmaschen wollen erfinderische Ganoven vermehrt schnell ans leichte Geld kommen Zu den ebenfalls sehr beliebten Betrugsmaschen zählen Fake-Shops im Internet. Und, wie könnte es anders sein: Durch die coronaverursachte Verlagerung vieler Einkaufstätigkeiten feiert der Internethandel Hochkonjunktur, was sich betrügerische Fake-Shop- Betreiber zunutze machen. Um nicht auf sie hereinzufallen, gibt es ein paar hilfreiche Tipps, wie Fake- Shops oft leicht erkennbar sind. Auch wenn es sich dabei nicht immer um Betrüger handelt, gibt es Verdachtsmomente, die Sie hellhörig machen sollten. Das kann ein sehr günstiger Preis ebenso sein,
AKTUELLE ANGEBOTE